Aqua Medic Yasha

Varianten: Yasha und Yasha Advanced

Größe: 33,5 Liter

Aqua Medic Aquarium Yasha Nano Reeftank 36l

Hinweis:
In der Advanced-Variante bringt das Yasha eine stärkere LED-Beleuchtung und Spezialglas mit.

  • Wertung: 90 % 90%

Merkmale

  • Nano-Meerwasseraquarium
  • Volumen: 33,5 l
  • Maße: ca. 30 x 40 x 30 cm
  • Varianten:
    Yasha (3 LED Lampen mit je 3×1 W)
    Advanced (3 LED Lampen mit je 3×3 W)

[Details siehe unten]

Preis und Bewertungen ansehen bei:

Vorteile

Hochwertiges Set

Helle LED-Lampe (nur bei Variante „Advanced“!)

Sehr leise

Mit Abschäumer

Separate Technik-Kammer mit Abtrennung

Leistungsstarke Pumpe (regelbar)

Nachteile

Kein Heizstab im Set

Etwas teurer

Lieferumfang

Nano-Meerwasseraquarium

LED-Lampe: 3 x aquasunspot
mit je 3×1 W (Yasha)
mit je 3×3 W (Advanced)

Strömungspumpe NanoProp 5000
(regelbar 2000-5000 l/h)

Abschäumer: Turboflotor Blue 500

(Herstellerangaben, ohne Gewähr)

Beschreibung

Aqua Medic hat mit dem Yasha ein sehr schönes und hochwertiges Set für ein Nano-Riff-Aquarium entwickelt, das auch für Anfänger empfehlenswert ist, wenn dir 33,5 Liter Volumen ausreichen (oder v.a. wenn du ein besonders kleines Meerwasseraquarium möchtest – ansonsten bietet Aqua Medic ja auch größere Aquarien an).

Die Qualität der mitgelieferten Komponenten ist hervorragend. Leider liegt dem Set kein Heizstab bei, obwohl dieser notwendig sein dürfte – er muss also zusätzlich gekauft werden.

Die Beleuchtung besteht aus drei LED-Spot-Lampen, wobei nur das Yasha Advanced eine richtig helle Version (je 3 x 3 Watt) hat, an der du lange Freude haben dürftest und die auch für lichthungrigere Bewohner ausreicht (es ist die Lampe aus dem Standard-Blenny). In der Standard-Version des Yasha befinden sich drei LED-Lampen mit nur je 3 x 1 Watt Leistung (dafür ist es allerdings auch preisgünstiger).

Die durch schwarz gefärbtes Acrylglas abgetrennte Technik-Abteilung hat den Vorteil, dass ein richtiger Abschäumer eingesetzt werden kann und außerdem wird die Technik „versteckt“ und stört nicht den Gesamteindruck des Aquariums. Auf der anderen Seite geht etwas Platz zum Gestalten verloren.

Die Strömungspumpe ist mit einer regelbaren Leistung von 2000 bis 5000 Litern pro Stunde sehr stark und der Abschäumer wirkt für das kleine Becken fast überdimensioniert, aber alles soll sehr leise arbeiten und man kann die Technik auch in der Zukunft verwenden, wenn man ein größeres Meerwasseraquarium anschaffen will.

Da keine Abdeckung mitgeliefert wird, verdunstet mehr Wasser als z.B. beim Dennerle, was bei einem Aquarium dieser Größe schnell gefährlich werden kann, wenn man mal nicht zu Hause ist. Hier ist die nachträgliche Anschaffung einer Abdeckung oder eines Wasser-Ausgleich-Systems zu empfehlen.

Das Set von Aqua Medic (und zwar in der Advanced Variante mit der stärkeren Beleuchtung!) ist meine Top-Empfehlung im Nano-Riff-Bereich, auch wenn du dafür etwas mehr Geld ausgeben musst und ein Heizstab fehlt. Der Aufpreis ist im Verhältnis zu den langfristigen Betriebskosten gar nicht so hoch und es gibt viele Fans dieses Nano-Sets.
Falls dir das Becken zu klein ist solltest du dir auch den großen Bruder, das Aqua Medic Blenny (Advanced) oder andere Aquarien der größeren Kategorie ansehen.

Beim Kauf eines Meerwasseraquariums ist es besonders wichtig, dass du dich mit ausreichend Wissen versorgst – kaufe dir also auch eines oder mehrere gute Bücher!

Preis, Verfügbarkeit und Bewertungen ansehen bei:

Meistverkauft:

Aquarium-Sets Fisch-Logo klein 32 Pixel

Durch die geringe Wassermenge kann ein Nanobecken etwas anfälliger sein – bitte mach dich ausreichend schlau! Meine Buchempfehlungen:

Das Meerwasseraquarium: Von der Planung bis zur erfolgreichen Pflege (NTV...
Das Riffaquarium: Praxis für Neueinsteiger

Fazit

Das Yasha von Aqua Medic macht einen hervorragenden Eindruck und ist v.a. in der Variante „Advanced“ sehr empfehlenswert. Auch als Nano-Einsteiger kannst du dich für dieses Set entscheiden – vorausgesetzt du informierst dich ausreichend über die Besonderheiten der Nano- und Meerwasser-Aquaristik (siehe auch mein Beitrag zur Aquariengröße).
Meine Buchempfehlung: D. Brockmann, „Das Meerwasseraquarium“ *

Preis, Verfügbarkeit und Bewertungen ansehen bei: